Norwegen Kreuzfahrten

Norwegen – ein Land voll unberührter Natur, das von der Schönheit seiner malerischen Fjorde geprägt ist. Ein Gefühl von Weite, das kaum in Worte zu fassen ist. Im Kontrast zu faszinierenden Landschaften und einzigartigen Naturschauspielen können Sie jedoch auch spannende Städtetrips nach zum Beispiel Olso, Bergen oder Trondheim unternehmen. Gehen Sie auf Norwegen Kreuzfahrt und entdecken Sie dieses magische Land!

Die Aussicht von einem Kreuzfahrtschiff während einer Norwegen-Kreuzfahrt ist beeindruckend. Norwegen imponiert mit seiner Fjordlandschaft und dem aufragenden Bergen als Kulisse. Abgesehen von der bezaubernden Landschaft und der vielfältigen Tierwelt gibt es in Norwegen auch noch das Nordkap. Dort geht die Sonne zwischen Mai und August niemals unter. Während einer Norwegen Kreuzfahrt kann man sich Städte wie Oslo anschauen, Naturspektakel von Wasserfällen bis hin zu Polarlichtern, die berühmten Fjorde bestaunen oder weiße weite Sandstände besuchen.

Viele spannende Norwegen-Kreuzfahrten haben momentan MSC Kreuzfahrten, Costa, TUI Cruises und AIDA im Programm. Etwas mehr Abenteuer und Individualität erleben Sie mit den Schiffen vom Spezialisten für Nordeuropa- und Norwegen-Kreuzfahrten Hurtigruten.

Interessante Alternativen zu den Kreuzfahrten nach Norwegen finden Sie hier bei den Ostsee Kreuzfahrten und den Nordeuropa Kreuzfahrten.

Norwegen

Norwegen ist ein Staat in Nordeuropa. Norwegen liegt auf der Skandinavischen Halbinsel und grenzt im Osten an Schweden und im Nordosten an Finnland und Russland. Es ist Mitglied der NATO, des Nordischen Rates, der OECD, der EFTA und der Vereinten Nationen. Norwegen ist geprägt von Gebirgsmassiven und kargen Hochebenen, den Fjells. Norwegen besteht aus 19 Fylke (Provinzen), die in sechs Landesteile zusammengefasst werden: Sørlandet, Østlandet, Vestlandet, Trøndelag, Nord-Norge und Svalbard.

Häfen für Norwegen Kreuzfahrten

Andalsnes, Norwegen

Andalsnes hat 2.231 Einwohner und liegt am Isfjord. Die Stadt ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge der Passagiere einer Norwegen-Kreuzfahrt in die Umgebung. In Andalsnes selber ist eine Fahrt über den Trollstigen, einer der bekanntesten Touristen-Strecken in Norwegen, schon fast Pflicht. Auf 18 Kilometer Länge und einer Steigung von 12% geht es durch die Serpentinen. Der Kreuzfahrthafen liegt zentral im Zentrum der kleinen Stadt. In unmittelbarer Nähe zum Hafen befindet sich auch ein Bahnhof.

Bergen, Norwegen

Bergen ist die mit 278.120 Bewohnern die zweitgrößte Stadt Norwegens. Die Stadt liegt an der Westküste Norwegens am Inneren Byfjord. Bergen hat auch den Namen „Tor zu den Fjorden“. Das Stadtbild ist von vielen Villen und kleinen Holzhäusern geprägt. Sieben Hügel umgeben die Stadt. Der Hafen von Bergen liegt an der Spitze der Hafenbucht Vågen in direkter Nähe der Festung Bergenhus. Er ist der zweitgrößte Seehafen Norwegens. Vom Hafen aus ist es für die Urlauber der Norwegen-Kreuzfahrt nicht weit zur Innenstadt.

Flåm, Norwegen

Der kleine Ort Flåm liegt in der Provinz Sogn og Fjordane und gehört zur Gemeinde Aurland. In Flåm leben ungefähr 450 Menschen. Die Stadt ist von hohen Bergen, beeindruckenden Wasserfällen und schmalen Tälern umgeben. Der Kreuzfahrthafen von Flåm ist sehr beliebt auf der Norwegen-Route der Kreuzfahrtschiffe. Die Einfahrt in den Hafen sorgt immer wieder für begeisterte Urlauber, die sich dieses schöne Natur vom Deck des Kreuzfahrtschiffes anschauen. Die Innenstadt ist fußläufig vom Hafen aus zu erreichen. Gegenüber des Hafens befindet sich ein Eisenbahnmuseum und eine Touristeninformation.

Gravdal, Norwegen

Der Hafenort Gravdal liegt in der Nähe der Stadt Leknes und hat 2700 Einwohner. Gravdal ist bekannt für seine vorgelagerten Klippen und Schären. Gravdal gehört zum Inselreich der Lofoten. Der Hafen von Gravdal ist der wichtigste Hafen der Inselkette der Lofoten. Am Anleger für Kreuzfahrtschiffe der Nordeuropa-Kreuzfahrten stehen viele kleine Holzhäuser. Dort findet man eine Touristeninformation und einen Souvenirladen. In der Nähe des Hafens bekommen die Reisenden der Kreuzfahrten auch ein Taxi.

Geiranger, Norwegen

Geiranger ist ein kleiner Ort mit 250 Einwohnern in Norwegen. Er liegt in der Provinz Møre og Romsdal am Ende des Geirangerfjordes. Die Stadt Geiranger lebt vom Tourismus, insbesondere von den ankommenden Kreuzfahrtschiffen. Die Kreuzfahrtschiffe kommen im beeindruckenden Geirangerfjord an. Im Winter ist dieses nicht mehr möglich, da von den umliegenden Bergen Lawinen abgehen und dann hohe Wellen verursachen. Direkt am Hafen befinden sich Souvenirgeschäfte und Touristeninformationen für die Urlauber der Norwegen-Kreuzfahrten.

Hammerfest, Norwegen

Hammerfest ist eine norwegische Stadt mit knapp 10.494 Einwohnern. Hammerfest liegt auf der Insel Kvaløy im Fylke Finnmark und war bis 1998 die nördlichste Stadt der Welt. Dann erhielt der Ort Honningsvåg (circa 2000 Einwohner) den Status einer Stadt. Der Hafen von Hammerfest ist einer der nördlichsten Seehäfen Europas und immer sehr beliebt bei Kreuzfahrten. Er ist ganzjährig eisfrei. Die Innenstadt ist fußläufig vom Hafen zu erreichen. Man genießt dabei einen schönen Blick auf die Berge und das Wasser.

Honningsvåg, Norwegen

Honningsvåg hat 2.800 Einwohner und ist die Hauptstadt der Gemeinde Nordkap. Sie ist seit 1996 eine Stadt und damit die nördlichsten Stadt Norwegens. Die beliebteste Attraktion von Honningsvåg ist ein Besuch des Nordkaps. Wegen seiner geringen Entfernung zum 40 Kilometer entfernten Nordkap ist der Hafen von Honningsvåg in den Sommermonaten ein Anlaufhafen zahlreicher Kreuzfahrtschiffe von Kreuzfahrten nach Nordeuropa. Direkt am Hafen gibt es ein Museum und zahlreiche Geschäfte und eine Touristeninformation.

Ny Alesund, Norwegen

Kein bewohnter Ort der Welt liegt nördlicher als Ny Ålesund, auf der Inselgruppe Spitzbergen. Von hier sind es nur noch 1300 Kilometer bis zum Nordpol. Im Winter leben in dem Ort 30 Menschen und im Sommer sogar 120. In Ny-Ålesund steht das nördlichste Postamt der Welt. Er besteht heute aus ständig besetzten Polarforschungsstationen. In den Sommermonaten legen hier viele Kreuzfahrtschiffe während ihrer Norwegen-Kreuzfahrt an.

Kreuzfahrten nach Norwegen
Oslo, Norwegen

Oslo hat 660.987 Einwohner und ist die Hauptstadt Norwegens. Oslo bildet eine eigenständige Provinz (Fylke) und ist Verwaltungssitz für die benachbarte Provinz Akershus. Oslo ist sehr vielfältig. Es ist bekannt für sein Rathaus als Wahrzeichen der Stadt oder das Parlament (Storting), in dem der Friedensnobelpreis verliehen wird. Der Hafen von Oslo liegt zentral. Die Stadt ist in wenigen Minuten vom Hafen aus erreichbar. Der Hafen liegt am Ende des 100 km langen Oslofjord. Es gibt mehrere Liegeplätze für die Kreuzfahrtschiffe. Die beliebtesten Anlegestellen liegen dicht beieinander und heißen Akershuskaja Syd, Vippetangen und Revierkala.

Kreuzfahrten nach Norwegen
Stavanger, Norwegen

Stavanger liegt in Nord-Jæren in der Fylke (Provinz) Rogaland. Sie hat 132.895 Einwohnern und ist somit die viertgrößte Stadt Norwegens. Sie ist eine eigenständige Kommune. Stavanger liegt auf dem Festland und den bebauten Inseln Hundvåg, Buøy, Austre Åmøy, Langøy, Bjørnøy, Roaldsøy, Ormøy, Steinsøy, Engøy, Sølyst, Grasholmen, Vassøy, Lindøy, Hellesøy, Tunsøy und Kalvøy. im Vågen, dem alten Hafen von Stavanger, legen die Kreuzfahrtschiffe an. Es gibt mehrere Anlegeplätze in der Bucht. Grade im Hochsommer finden sich hier mehrere Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig ein. Die Innenstadt ist in der Nähe und schnell erreichbar für die Passagiere der Norwegen-Kreuzfahrt.

Tromsø, Norwegen

Tromsø ist die achtgrößte Stadt Norwegens und die größte Stadt im Norden des Landes. Hier leben 73.776 Menschen. Tromsø liegt 344 km Luftlinie nördlich des Polarkreises. Die Innenstadt befindet sich auf einer Insel, die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Es gibt zwei Kreuzfahrtanleger in Tromsø: Der Prostneset Port (für kleinere Kreuzfahrtschiffe) direkt im Zentrum und der Breivika Port etwa vier Kilometer weiter nördlich. Passagiere der Kreuzfahrtschiffe, die dort anlegen, werden mit einem Shuttle zur Innenstadt gebracht. Das Zentrum können die Urlauber der Norwegen-Kreuzfahrt gut zu Fuß erkunden.

Trondheim, Norwegen

Trondheim hat 187.951 Einwohnern und liegt an der Mündung des Flusses Nidelva in der Provinz (Fylke) Sør-Trøndelag. Die Stadt ist das Zentrum für den Einzelhandel und für die öffentliche Verwaltung von ganz Mittelnorwegen. Trondheim eine moderne und wichtige Universitätsstadt. Die Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute sind von großer Bedeutung. Der Hafen „Turistskipskaia“ von Trondheim ist etwa einen Kilometer vom Zentrum entfernt. Direkt am Hafen befindet sich ein großes Wellenbad. Dort findet man auch gute Verkehrsanbindungen in die Innenstadt.

Hamburg, Deutschland

Hamburg ist meistens der Start und Zielhafen für die Norwegen-Kreuzfahrten. Die freie Hansestadt Hamburg hat ungefähr 1,79 Millionen Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg liegt im Norden Deutschlands an den Mündungen der Bille und der Alster in die Unterelbe. Es gibt mehrere Anlegeplätze für Kreuzfahrtschiffe in Hamburg. Das Kreuzfahrtterminal HafenCity hat eine sehr zentrale Lage und besteht aus zwei Terminals: „T1“ und „T2“. Ein weiteres Terminal findet man in Altona. Die Stadt hat eine sehr gute Infrastruktur, so dass man überall schnell und einfach hinkommt.

Wetter und Klima in Norwegen

Kreuzfahrten nach Norwegen
Trotz der nördlichen Lage hat Norwegen an der Westküste ein sehr mildes Klima. Der Golfstrom sorgt ganzjährig für milde Temperaturen an Land und für eisfreie Gewässer an der Küste. An der Südwestküste Norwegens fällt sehr viel Niederschlag, Bergen ist eine Stadt in Europa mit dem höchsten Niederschlag. Im Osten und Nordosten ist das Klima kontinentaler. Es gibt warme Sommer und sehr kalte Winter. Es kann bis zu minus 40 Grad kalt werden. Im Osten Norwegens ist der Sommer recht stabil. Im Westen kommt es immer wieder zu Niederschlägen. Der meiste Niederschlag fällt im Herbst und Winter.

Für Oslo zeigen die Klimatabellen im März Höchsttemperaturen von maximal 6°C, im April von 10°C und im Mai von 17°C. Nachts kühlt es im März auf durchschnittlich -2°C ab. Die Sommermonate gelten als gute Reisezeit für eine Kreuzfahrt nach Norwegen. Im Juli und August herrscht in Norwegen touristische Hochsaison, zu dieser Zeit ist es sehr voll in den meisten Regionen und auch die Preise können ansteigen.

Wer nur wegen des Nordlichts in den Norden möchte, der sollte zwischen November und Februar reisen. Um in Andenes, in Nordnorwegen, Pottwale zu beobachten, sollte man zwischen Mai und September reisen.

Wer kurzfristig seine Norwegen-Kreuzfahrt bucht, der kann bis zu 50% vom Katalogpreis einsparen. Ein Nachteil einer Lastminute Buchung kann sein, dass die schönsten Plätze schon ausgebucht sind. Generell stehen die Chancen bei einer Lastminute-Reise etwas zu sparen sehr gut.

Für interessante Alternativen zu den hier angebotenen Norwegen Kreuzfahrten schauen Sie in unseren Ostsee-Kreuzfahrten und Nordeuropa Kreuzfahrten. Dort finden Sie viele günstige Angebote von AIDA, MSC, Costa und anderen Kreuzfahrtmarken.