Antarktis Kreuzfahrten

Zwischen wilder Schönheit und unendlicher Weite
Bizarre Landschaft, eisblaue Gletscher und eine außergewöhnliche Fauna prägen das Bild der Antarktis. Der Kontinent Antarktika bildet den südlichsten Kontinent der Erde und sein Festland ist zugleich die größte Eiswüste der Welt. Dennoch gibt es eine reiche Tierwelt, die es lohnt zu entdecken. Die Antarktis ist nur mit dem Schiff zu erreichen und bietet somit die ideale Destination für Kreuzfahrten.

Geographische Lage und Reisezeit
In ihrer Bezeichnung findet sich bereits eine geografische Einordnung der Antarktis wieder, denn der Name stammt vom altgriechischen antarktikos und bedeutet „der Arktis gegenüber“.
Als Antarktis bezeichnet man die um den Südpol gelegenen Land- und Meeresgebiete, was den Kontinent Antarktika und den Südlichen Ozean umfasst. Der rund 13,2 Millionen Quadratkilometer große Kontinent unterteilt sich in West- und Ostantarktika und wird vom südlichen Polarkreis begrenzt. Im deutschen Sprachgebrauch wird zumeist keine Unterscheidung von Region und Kontinent getroffen und somit der Kontinent Antarktika ebenfalls als Antarktis bezeichnet.

Die Erschließung der Antarktis findet seit 1820 statt. Im Jahr 1959 wurde der Antarktisvertrag verabschiedet, der die friedliche Nutzung (vor allem für die Forschung) des unbewohnten Kontinents sicherstellen soll.

Auf dem Kontinent Antarktika gibt es zwei Jahreszeiten, die in Sommer und Winter unterteilt sind. Im antarktische Winter (März bis September) gibt es nur wenige bis gar keine Sonnenstunden (Polarnacht), während im antarktischen Sommer (September bis März) bis zu 24 Stunden die Sonne scheinen kann (Polartag). Als kältester Kontinent der Erde liegt die Jahresdurchschnittstemperatur bei −55 °C.

Die beste Reisezeit für eine Antarktis-Kreuzfahrt liegt im antarktischen Sommer zwischen November und März.

Die Antarktis-Kreuzfahrt – Inseln und Destinationen
Bei einer Antarktis-Expeditionskreuzfahrt stehen natürlich die Entdeckung der eisigen Landschaft und der endemischen Tierarten im Vordergrund. Bekannteste Vertreter sind die Pinguine, von denen zwei Arten sogar auf dem Packeis brüten (Kaiserpinguin und Adeliepinguin). Des Weiteren finden sich verschiedene Robben- und Vogelarten, die es nur in der Antarktis gibt.

Die Antarktis-Kreuzfahrt startet zumeist in Ushuaia (Argentinien) und führt über die berühmte Drake Passage, welche zwischen der Südspitze Südamerikas und der Antarktischen Halbinsel liegt, zum antarktischen Kontinent. Zudem verbindet diese Meeresstraße den Atlantik mit dem Pazifik. Die Antarktische Halbinsel ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft und den Tierreichtum.
So kann auf der Seymour-Insel das faszinierende Leben der Adeliepinguine oder der antarktischen Schwalben beobachtet werden.
Manch eine Antarktis-Kreuzfahrt führt nach Hope Bay, wo man die Möglichkeit hat, die argentinische Forschungsstation „Esperanza“ kennen zu lernen. Hierbei handelt es sich um eine der nur zwei zivilen Siedlungen Antarktikas, zudem ist sie Geburtsort der ersten jemals auf diesem Kontinent geborenen Person.
Half Moon Island gehört zu den Südshetlandinseln und lässt mit einer der größten Kolonien von Zügelpinguinen die Herzen von Tierfreunden höher schlagen.
Bei einer Antarktis-Kreuzfahrt kann man die Faszination einer der größten Vulkaninseln der Erde erleben: Deception Island. Dort ist es möglich in einem mit Seewasser gefüllten Krater zu baden oder eine Tour mit dem Schiff in das Innere des Kratersees machen.
Der Naturhafen Port Lockroy beherbergt das südlichste Postamt der Welt.
Unvergessliche Augenblicke warten auch bei der Durchquerung des Lemaire-Kanals. Spektakuläre Eiswände erstrecken sich hier bis zu 1000 Meter aus dem Wasser nach oben.

Antarktis-Kreuzfahrten – Reise in eines der letzten Naturparadiese
Antarktis-Kreuzfahrten sind sehr exklusiv und werden nur von wenigen Reedereien, welche sich überwiegend im Luxussegment bewegen, mit kleineren Schiffen angeboten. Dazu gehört vor allem Ponant mit den Yachten Le Boreal, Le Lyrial und Le Soléal.
Einige Reedereien haben auch spezielle Expeditionsschiffe im Portfolio, mit denen sie die Antarktis ansteuern, dazu gehören Silversea (Silver Explorer) oder Hapag-Lloyd Cruises (MS BREMEN und MS HANSEATIC) oder auch Hurtigruten (Fram und Midnatsol).
Kreuzfahrten in die Antarktis werden zumeist als Paket mit Charterflug von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück angeboten.
Bei einer Antarktis-Kreuzfahrt gibt es keine Landausflüge im klassischen Sinn, sondern es werden zumeist Ziele mit dem Zodiac angelandet, begleitet von erfahrenen Expeditionsführern. Diese „Ausflüge“ sind bei Expeditionskreuzfahrten inklusive, zudem sind bei diesen Kreuzfahrten oftmals Lektoren an Bord, die Vorträge zu den besuchten Gebieten halten.

Die Antarktis-Kreuzfahrt – atemberaubend, traumhaft schön und unvergesslich!
Ob mit einem luxuriösen Kreuzfahrtriesen, einem Schiff der Mittelklasse oder einem abenteuerlichem Expeditionsdampfer – diese Reise wird Ihnen für alle Zeit in Erinnerung bleiben!