Alaska Kreuzfahrten

Wildes Alaska – Von Braunbären und Entdeckern

Alaska — von den Ureinwohnern „Alyeska“ genannt, was übersetzt „großes Land“ bedeutet — lässt seine Besucher auf Alaska Kreuzfahrten in eine andere, geheimnisvolle Welt tauchen. Alaska bietet weites Land, die ursprüngliche Kultur der Ureinwohner und eine aufregende Tierwelt. Alaska Kreuzfahrten lassen jeden Passagier zum Entdecker werden und bietet mit seiner Vielfältigkeit ein Sammelsurium an Eindrücken, Erlebnissen und unvergesslichen Erfahrungen.

Zwischen Gletschern und unberührten Wäldern

Der 49. Bundesstaat der USA ist etwa vier Mal so groß wie Deutschland, lässt allerdings mit einer Einwohnerzahl von nur rund 670.000 Personen, wovon die Hälfte allein in Anchorage lebt, Raum für unendlichen Weiten und die unberührte Wildnis. Die größte Exklave der Erde grenzt im Osten an Kanada, im Westen an das Bering Meer, im Norden an das Nordpolarmeer und im Süden an den Golf von Alaska.

Im Ganzen erstreckt sich Alaskas Küste über etwa 80.000 Kilometer entlang des Pazifiks. Highlight einer jeden Alaska Kreuzfahrt ist die ca.1500 Kilometer lange Inside-Passage. Mit ihren malerischen Fjorden, eisblauen Gletschern und dichten Wäldern bietet sie eine atemberaubende Kulisse. Mit etwa 400 Vogelarten, insbesondere dem Weißkopfseeadler, Lachsen und Walen präsentiert sie sich als ein wahres Tierparadies. Besonderes Ziel der Alaska Kreuzfahrt ist natürlich der 1980 gegründete Nationalpark Glacier Bay, der in der Nähe der Hauptstadt Alaskas, Juneau, liegt und zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde. Auf einer Fläche von etwa 13.287qkm befinden sich in den 4 Bergketten über 100 Gletscher. Der höchste Punkt im Glacier Bay Nationalpark stellt der Mount Fairweather mit 4.663 Metern dar.

Ausflüge in Alaska – Abenteuer auf dem Wasser oder in der Luft

Bei Alaska Kreuzfahrten darf natürlich kein Whale Watching Ausflug fehlen, z.B. mit dem Katamaran von Victoria aus. Für wanderlustige Kreuzfahrer empfiehlt sich die vierstündige Klettertour zum berühmten Mendenhall Gletscher. Alaska von oben ist auch sehr beliebt, bei Helikopterrundflügen lassen sich die Gletscher und Fjorde noch besser entdecken. In Sitka kann die atemberaubende Natur mit Kajaks oder bei Bootstouren entdeckt werden. Eine Tour in das „wilde“ Alaska mit seiner reichen Tierwelt empfiehlt sich von Ketchikan aus, z. B. mit dem Wasserflugzeug zur Bärenbeobachtung auf die Prince-of-Wales-Insel.

Reisezeit und Einreisebestimmungen

Die beste Reisezeit für Alaska Kreuzfahrten liegt zwischen Juni und September. Im Sommer kann es je nach Gebiet auch in Alaska sehr heiß werden, dennoch sollte man an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken.
Für eine Einreise nach Alaska muss eine ESTA Registrierung erfolgen. Währung ist der US-Dollar. Im Yukon gilt der kanadische Dollar. Natürlich werden auch Reiseschecks und Kreditkarten akzeptiert und mit der EC-Karte kann Bargeld abgehoben werden. Bargeld in Euro ist weniger zu empfehlen, da dieses kaum angenommen oder nur zu einem schlechten Kurs getauscht wird.

Die Alaska Kreuzfahrten – Kombination mit Vor- oder Nachprogrammen

Bei Alaska Kreuzfahrten empfiehlt es sich immer auch ein Vor- oder Nachprogramm zu buchen, denn nur dann hat man die Möglichkeit, z. B. die beeindruckenden Nationalparks Alaskas kennenzulernen; viele Reedereien haben solche Landprogramme in Kombination mit einer Kreuzfahrt in ihrem Portfolio. Vor allem Holland America Line, Princess Cruises und Norwegian Cruise Line sind in diesem Fahrgebiet besonders vertreten und bieten spannende See+Land-Rundreisen an. Diese werden mit lokalen Reiseleitern durchgeführt und bieten eine Vielzahl an Ausflügen und Erlebnissen.

Bei Norwegian Cruise Line können zu den 8-tägigen Kreuzfahrten ab Anchorage oder Whittier mehrtägige Landprogramme in den Denali Nationalpark mit Zugfahrt an Bord der Alaska Railroad gebucht werden. Die Landprogramme werden in zwei verschiedenen Ausführungen angeboten. Die Kombinationsreise „Denali Express“ bietet eine Tour durch den Nationalpark und eine Orientierungsfahrt in Anchorage. Beim „Denali/Alyeska Explorer“ erwartet die Kreuzfahrer eine Fahrt in der Panoramaseilbahn auf den Mount Alyeska sowie ein Besuch des Alaska Wildlife Conservation Centers.

Auch Princess Cruises bietet verschiedene „Denali Entdecker“-Touren an sowie weitere Kombinationsreisen, z.B. zum Mount McKinley. Holland America Line ist führender Anbieter von Alaska Kreuzfahrten und bietet dementsprechend ein breites Spektrum an See+Land-Rundreisen. Über Kurztouren in den Denali-Nationalpark oder Abenteuerreisen in die Yukon Wildnis bis hin zum Gletschererlebnis im Glacier Bay Nationalpark wird hier Alaska pur geboten und damit ein Mehrwert an Reiseerlebnis, welcher die reine Kreuzfahrt bei weitem übersteigt.

Auch eine Kombinationskreuzfahrt Alaska mit der Westküste der USA oder Kanada ist sehr beliebt und wird von vielen Reedereien angeboten.

Wollen Sie ursprüngliche Natur und eine reiche Tierwelt erleben, dann brechen Sie auf zu einem aufregenden Abenteuer bei einer Alaska Kreuzfahrt. Eine Reise für Entdecker, Naturliebhaber und Menschen, die das Besondere suchen!