Amazonas

Alle Amazonas Kreuzfahrten im Überblick:


Amazonas

Amazonas

Viele Veranstalter bieten Karibik- oder Südamerikakreuzfahrten mit Abstechern zum Amazonas an Aufgrund einer Tiefe von durchschnittlich mehr als 40m kann der wasserreichste Strom der Erde bis nach Manaus von Ozeanriesen und bis nach Iquitos in Peru von kleineren Hochseeschiffen befahren werden. Mit seinen 10.000 Nebenflüssen, von denen viele länger als der Rhein sind, bildet der Amazonas das größte Flusssystem der Erde. Es umfasst rund 5 Mio. qkm und ist größtenteils vom tropischen Regenwald bedeckt. Der dichte Dschungel ist ein Experimentierfeld der Evolution und zugleich ein gefährdetes Naturparadies, obwohl bis heute fast jeden Tag eine neue Pflanzen- oder Tiergattung entdeckt wird. Vor allem die fortschreitende Abholzung großer Regenwaldgebiete zerstört den Lebensraum vieler Urwaldbewohner. Die Menschen in der Region setzen deshalb mehr und mehr auf Ökotourismus als wichtige Einnahmequelle.

Manaus

Die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates liegt am Rio Negro 11km vor der Mündung des Flusses in den Rio Solimoes, der von da an Amazonas heißt. Für Hochseefrachter und Cruiseliner wurde in den 1960er-Jahren eine neue Anlegestelle eingerichtet. Von hier aus können alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreicht werden. Bedeutendes architektonisches Zeugnis der Stadt ist das Opernhaus Teatro Amazonas – ein prunkvoller neoklassizistischer Palast, der ganz aus eigens zu diesem Zweck aus Europa importierten Materialien errichtet wurde.

Parintins

Der kleine Ort liegt rund 450km östlich von Manaus auf der Insel Tupinambarana und wird von Kreuzfahrtschiffen als Zwischenstation auf ihrem Weg in die Urwaldregion angelaufen. Parintins ist durch das hier alljährlich in den letzten Junitagen stattfindende Bumba-meu-boi-Festival bekannt geworden. Das karnivaleske Spektakel zieht Menschen aus ganz Brasilien an. Auch Cruiselines, die nicht während der Festtage anlegen, werden meistens mit einer Bumba-meu-boi-Show begrüßt.

Santarém

Die drittgrößte Stadt der Region liegt auf halber Strecke zwischen Manaus und Belém an der Mündung des Rio Tapajós in den Amazonas. Der Zusammenfluss der beiden gewaltigen Ströme bietet ein spektakuläres Naturschauspiel: Bevor sich die klaren Wasser des Tapajós und die lehmgelben Fluten des Amazonas vermischen, fließen sie etwa 6km nebeneinanderher. In der Nähe der Flussmündung wurde eine moderne Kreuzfahrtpier gebaut. Von hier aus kann man das überschaubare Stadtzentrum zu Fuß oder mit dem Taxi erreichen.